Gesundheitswochen

Expertentipp: Gesunder Geist in gesundem Körper

10.12.2018

Judith Knob, Dipl. Sportlehrerin, Tanz- und Bewegungstherapeutin, Yoga-Lehrerin

Wie wirken sich seelische Belastungen auf unser körperliches Wohlbefinden aus?

Wir kommen im wahrsten Sinne aus unserer Mitte, was sich in verschiedenen Symptomen wie z. B. Schwindel, Muskelverspannungen, nĂ€chtliches ZĂ€hne knirschen bis hin zu starken RĂŒckenschmerzen Ă€ußern kann. Unser Kopf kommt nicht mehr zur Ruhe. NervositĂ€t, Gedankenkreisen und Schlafstörungen können die Folge sein. Unsere Bewertung von Stress verschiebt sich. Der Körper reagiert in der Folge ĂŒbersteigert auf Ă€ußerliche Reize.

Welche Wege gibt es, in Zeiten von Doppelbelastung und Schnelllebigkeit Körper und Geist aktiv zu stÀrken?

Durch Yoga kommen wir vom Kopf in den Körper. Wir ĂŒben aktive Achtsamkeit. In der Bewegung, verbunden mit dem Atem, bleiben wir prĂ€sent, sind bei uns im Hier und Jetzt. GrĂŒbelspiralen werden aktiv unterbrochen, vom GefĂŒhl des Fremdbestimmtseins im Außen, zur Konzentration auf uns. Durch die bewusste, klare Ă€ußere Haltung beeinflussen wir unsere innere Haltung. Wir rĂ€umen in unserem System auf, erfahren Struktur und StabilitĂ€t, richten uns innerlich auf. Dabei spĂŒren wir im wahrsten Sinne neues Bewusstsein fĂŒr uns selbst. Ein neues Selbstbewusstsein.