Gesundheitswochen

Expertentipp: Alarmsignale Darm

22.11.2016

Was können erste Anzeichen einer Darmerkrankung sein?

Neu aufgetretene VerĂ€nderungen der Stuhlgewohnheiten wie Verstopfung, Durchfall, ggf. auch im Wechsel sowie Schmerzen und Blutbeimengungen im Stuhl sind mögliche Anzeichen einer ernsthaften Darmerkrankung. Gelegentlich sind die Beschwerden dezenter: Auch eine unklare Gewichtsabnahme, Nachtschweiß oder vermehrte BlĂ€hungen können auf eine Darmerkrankung hindeuten.

Wann sollte man zur Vorsorge gehen?
Jeder Mensch sollte auch ohne Beschwerden spĂ€testens ab dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung zur Vorsorge durchfĂŒhren lassen. Ab dem 45. Lebensjahr kann jĂ€hrlich ein Stuhltest auf nicht-sichtbares Blut durchgefĂŒhrt werden. Wenn eine familiĂ€re HĂ€ufung von Darmkrebs oder bestimmte Risikofaktoren vorliegen, sollte auch vor dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung erfolgen. Unter www.darmkrebs.de können Sie Ihr persönliches Risiko mit einem Fragebogen ermitteln