Gesundheitswochen

FĂŒnf Tipps zum Thema Gesunde ErnĂ€hrung bei Kindern

29.11.2015

Welche schweren Krankheiten lassen sich mit einer gesunden ErnÀhrung schon im Kindesalter vermeiden?

Eine ausgewogene, gesunde ErnĂ€hrung reduziert das Risiko fĂŒr Übergewicht, fĂŒr Erkrankungen des Skelettsystems, hohen Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, den sogenannten Alterszucker (Typ II Diabetes) und auch Allergien.

Warum ist Übergewicht im Kindesalter so gefĂ€hrlich?

Übergewicht kann Symptom einer zugrundeliegenden Erkrankung, z.B. von Hormonstörungen oder genetisch bedingter Erkrankungen sein, die unbehandelt zu schweren gesundheitlichen SchĂ€digungen und einer gestörten Entwicklung des Kindes fĂŒhren können. Weitaus hĂ€ufiger ist aber Übergewicht im Kindesalter als Folge eines MissverhĂ€ltnisses zwischen Kalorienzufuhr und Kalorienverbrauch.

Welche Lebensmittel sollten Kinder meiden?

Eltern sollten bei der ErnĂ€hrung ihrer Kinder darauf achten, dass sie viel energiefreie oder -arme GetrĂ€nke, etwa Wasser, Tees oder Fruchtschorlen, zu sich nehmen. Sie sollten auch viele pflanzliche Lebensmittel mit einem hohen Anteil an sogenannten Ballaststoffen (Vollkornbrot und -nudeln, Obst, GemĂŒse) und tierische Lebensmittel in Maßen essen.

Wie macht man Kindern Lust auf eine gesunde ErnÀhrung

Zu einer gesunden ErnÀhrung erzieht man seine Kinder am besten durch das eigene Vorbild. Kinder merken nÀmlich schnell, wenn Vorgaben und Regeln in der Erziehung sich nicht mit der Lebensweise derjenigen decken, die sie vorgeben.

Welche Therapien gibt es fĂŒr zu schwere Kinder?

GrundsĂ€tzliches Ziel sollte es sein, dass Kinder und Jugendliche nicht zu dick werden. FĂŒr Kinder und Jugendliche mit Übergewicht gib es eine Reihe von Therapieangeboten mit dem obersten Ziel der Änderung von Ess- und Bewegungsverhalten.