Gesundheitswochen
Minimalinvasive Chirurgie
Kleine Schnitte – große Effekte

Kleine Schnitte – große Effekte

Wissen vermitteln, Ängste nehmen und aktuelle OP-Methoden erlĂ€utern – das ist das Ziel des Trierer Klinikums Mutterhaus der BorromĂ€erinnen und des Trierischen Volksfreunds mit den Gesundheitswochen „Kleine Schnitte – große Effekte“. FĂŒr Patienten ist eine Operation eine außergewöhnliche Belastungssituation. Eine Erkrankung muss so behandelt werden, dass im wahrsten Sinne des Wortes in den Körper eingegriffen […]

Minimalinvasive Eingriffe bilden einen Schwerpunkt der Arbeit des Klinikums Mutterhaus der BorromÀerinnen in Trier

Gerade mal 0,8 Millimeter sind sie dick, die Mikro-Endoskope, die dem Speichel den ungehinderten Weg bahnen sollen. Ein Stau hat sich gebildet, ein Stein blockiert den Speichelfluss in einer DrĂŒse des Unterkiefers. Eine eitrige EntzĂŒndung ist die Folge, der Patient klagt ĂŒber Schwellungen und Schmerzen. Wurde frĂŒher ĂŒber einen Schnitt von außen die gesamte DrĂŒse […]

Das gesamte Spektrum – Minimalinvasive Eingriffe der GefĂ€ĂŸchirurgie im Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen

Mittwochvormittag im Erdgeschoss des Klinikums Mutterhaus: Dr. Christian Sprenger hĂ€lt seine wöchentliche Sprechstunde. Jeder Patient soll Gelegenheit haben, mit dem Chefarzt der GefĂ€ĂŸchirurgie persönlich zu sprechen. Sprenger ist die direkte Begegnung wichtig, der Austausch mit den Menschen, die sich in seiner Abteilung einem Eingriff unterziehen, liegt ihm am Herzen. Die GefĂ€ĂŸchirurgie des Klinikums ist die […]

Hoch prĂ€zise und maximal schonend – Im Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen werden bei einer Vielzahl von Eingriffen High-Energy-Laser eingesetzt

Der Tumor hat bereits gestreut, Metastasen haben die Leber befallen. Nun heißt es, rasch und prĂ€zise vorzugehen, um das noch gesunde vor bösartigem Gewebe zu schĂŒtzen und die Metastasen gezielt zu entfernen. Im Trierer Klinikum Mutterhaus ist man fĂŒr solche Eingriffe bestens gerĂŒstet, denn in Triers grĂ¶ĂŸtem Krankenhaus kommen sogenannte High-Energy-Laser zum Einsatz. Die VorzĂŒge […]

Reichhaltige Erfahrung – In der GynĂ€kologie des Klinikums Mutterhaus der BorromĂ€erinnen erfolgen die meisten Eingriffe minimalinvasiv

FĂŒr die GynĂ€kologie ist die SchlĂŒsselloch-Chirurgie vertrautes Terrain. Bereits seit ĂŒber fĂŒnf Jahrzehnten kommen die besonders schonenden Verfahren in der Frauenheilkunde zum Einsatz, berichtet Dr. Wolfgang GĂŒnther und nennt beispielhaft die Entfernung von Eierstock-Zysten. Dass heute in seiner Abteilung der ĂŒberwiegende Teil der Operationen minimal-invasiv durchgefĂŒhrt werde, konnte man damals noch nicht voraussehen. „Mittlerweile jedoch […]

„Schmerzbehandlung wĂ€hrend und nach einer OP“

Expertentipp von Dr. med Marita Schneider, OberĂ€rztin in der AnĂ€sthesie- und Intensivmedizin, Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen Warum mĂŒssen Patienten keine Angst vor Schmerzen im Krankenhaus haben? Mittlerweile haben sich viele Verfahren im Krankenhaus etabliert, um Schmerzen im Krankenhaus zu erkennen und zu therapieren. Dies umfasst sowohl die Erfassung und Dokumentation der Schmerzen des Patienten als […]

Expertentipp von Dr. med. Oliver Kunitz

Chefarzt der Abteilung AnĂ€sthesie und Intensivmedizin. Wie gelingt eine individuelle Narkose? Durch den Narkosearzt (AnĂ€sthesist) werden in einem VorgesprĂ€ch die Krankengeschichte des Patienten erhoben und Voruntersuchungen bewertet. Hierdurch kann das schonendste AnĂ€sthesieverfahren fĂŒr den Patienten ausgewĂ€hlt werden. WĂ€hrend der Operation ist der Narkosearzt fĂŒr die Überwachung und Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen des Patienten zustĂ€ndig. Welche […]

Expertentipp zum Thema „Ausbildung zum MTRA“

Von Beatrix Theves, Leitende MTRA in der Strahlentherapie des Klinikums Mutterhaus der BorromĂ€erinnen Was sind MTRA und was machen sie im Klinikum? MTRA ist die AbkĂŒrzung fĂŒr den Beruf des Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten. Sein Arbeitsgebiet umfasst den Einsatz von Strahlen. Im Klinikum Mutterhaus arbeiten wir MTRAs in den medizinischen Bereichen Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie. In der […]

Expertentipp zum Thema „Minimalinvasive Chirurgie“

Prof. Dr.  med. Pan Decker, Chefarzt der Chirurgie 1 im Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen Warum heißt die schonende OP-Methode SchlĂŒssellochchirugie? Wir nennen die Methode so, weil man wie durch ein SchlĂŒsselloch operiert. Über dĂŒnne HĂŒlsen bringt man ĂŒber kleine Schnitte eine Kamera und die Operationsintrumente in das Operationsgebiet ein und operiert quasi „hinter der TĂŒr“. […]

Expertentipp von Sabine Reinert

Stationsleiterin des Bereichs Ambulantes Operieren am Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen Was sind die Vorteile einer ambulanten Operation? Moderne Narkoseverfahren tragen dazu bei, dass die Patienten nach kurzer Zeit wieder nach Hause können. Durch die frĂŒhzeitig einsetzende Mobilisation verringern sich Risiken wie Thrombosen oder Embolien. Patienten haben oft weniger psychische Belastungen und Ängste als bei einem […]

Exklusive FĂŒhrung: Unsere Leser staunen ĂŒber technische Möglichkeiten der Medizin im Klinikum Mutterhaus

Auf dem Bildschirm des Ultraschall-SonografiegerĂ€ts ist deutlich ein Baby zu erkennen. Es befindet sich noch im Mutterleib, die Nabelschnur liegt ihm locker um den Hals. Faszinierend: deutlich sind Bewegungen des Fötus zu sehen. An diesem Abend wird allerdings keine werdende Mutter mit dem 4D-UltraschallgerĂ€t untersucht: „Sie sehen hier einen kleinen Film“, erklĂ€rt Medizintechniker Olaf Hansson […]

Ab in den OP: Was zwischen Narkose und Aufwachraum passiert TV-Leser nehmen an einer exklusiven FĂŒhrung durch den Zentral-OP im Klinikum Mutterhaus teil

Lehrreicher Abschluss der Gesundheitswochen von TV und dem Triere Klinikum Mutterhaus der BorromĂ€erinnen: Acht TV-Leser hatten nun die Möglichkeit, die AblĂ€ufe in einem der modernsten Operationszentren von Rheinland-Pfalz kennenzulernen. Im Rahmen der Gesundheitswochen wurden sie fĂŒr eine exklusive FĂŒhrung ausgelost. „Wir sind hier wie unter Tage“, so begrĂŒĂŸte OP-Leiter Gerd Seimetz die GĂ€ste im Zentral-OP […]

Einfach und verstÀndlich: Die ChefÀrzte der HNO-Chirurgie des Klinikums Mutterhaus erklÀren und demonstrieren die modernen OP-Methoden in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

Endoskope mit einem Durchmesser von weniger als einem Millimeter, ruhige HĂ€nde und eine gute Bildtechnik: Minimalinvasive Eingriffe in der Hals-Nasen-Ohren-heilkunde setzen modernste Operations-Methoden und filigranste Arbeitsinstrumente voraus. Die HNO-Spezialisten aus dem Klinikum Mutterhaus geben interessierten TV-Lesern einen Überblick ĂŒber ihre chirurgischen Eingriffe im Rahmen der TV-Wissen Veranstaltung. AnlĂ€sslich der Gesundheitswochen zur Minimalinvasiven Chirurgie informieren die […]